Ein Elektronenmikroskop für das Technorama

 

DE Prozent und Entwicklung der Spenden 

Das Swiss Science Center Technorama ist eine weit über die Schweizer Landesgrenzen hinaus bekannte Institution. Mit mehr als einer viertel Million Besucherinnen und Besuchern im Jahr 2019 gehört es zu den wichtigsten Treffpunkten, welche die Faszination für Naturwissenschaften an mehr als 500 Experimentierstationen erlebbar macht. Mehr als 3'500 Schulklassen widmeten sich in den Laboren spezifischen Fragestellungen. Unter anderem ist die klassische optische Mikroskopie im Einsatz. Weil dieseTechniken bezüglich Auflösung, Tiefenschärfe oder Analyse limitiert sind, wünscht sich das Technorama seit geraumer Zeit ein Raster-Elektronenmikroskop (REM) für den Einblick in die Nanowelt. Etwa um die Augen einer Fliege von jenen einer Ameise zu unterscheiden, um die Pflanzen atmen zu sehen oder um festzustellen, wieso Holz so stabil sein kann, obwohl es so leicht ist. Die Welt der Elektronenmikroskopie ist schier unbegrenzt, eröffnet ungeahnte Welten und regt Phantasie und die Denkfähigkeit an. 

 

Jetzt spenden und Humboldt3

 

Zusammen mit einem Mikroanalyse-System können nicht nur Bilder erstellt, sondern es kann ermittelt werden, aus welchen Elementen eine Probe besteht. Dadurch werden ungeahnte Möglichkeiten im Bereich der Biologie, Mineralogie, Metallurgie und vielen mehr eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler können das Erlebte mittels Bilder und Auswertung der Zusammensetzung digital mit nach Hause nehmen. 

 

Und hier kommen wir ins Spiel und vielleicht auch Sie. Wir möchten dem Technorama ein leistungsstarkes Elektronenmikroskop von Carl Zeiss ermöglichen (die Details zum Elektronenmikroskop finden Sie hier). Die Investitionssumme beträgt 150'000 Franken, davon übernimmt Gloor Instruments AG 50'000 Franken. Für die Restfinanzierung suchen wir Sponsoren für grosse, aber auch kleine Spenden.

 

Damit die Betriebskosten für das REM gedeckt sind und eine langfristige Nutzung des Mikroskopes gewährleistet, ist schon gesorgt und in einem Zusammenarbeitsvertrag zwischen dem Technorama und der Gloor Instruments AG geregelt.

 

Helfen Sie mit und ermöglichen Sie tausenden von Kindern und Jugendlichen ein unvergessliches Erlebnis und entfachen damit vielleicht sogar den Initialfunken für eine Karriere in der Wissenschaft und Technik.